Resümee zur HMM 2010

Die „Hamburger Mannschaftsmeisterschaften 2010“ sind vorbei. Wir sind mit dem vorletzten Platz abgestiegen. Aber was sagen die Statistiken? Und was können wir für Lehren aus ihnen schließen?

Die „Hamburger Mannschaftsmeisterschaften 2010“ beinhalteten 9 Runden. Davon wurden 2 gewonnen, 1 ging Unentschieden aus und 6 wurden verloren. Das heißt, dass wir im Schnitt 2 von 3 Spielen verloren haben. Da stellt sich doch berechtigterweise die Frage, warum?

Schauen wir uns also mal die einzelnen Begegnungen an.

In der 1 Runde mussten wir gegen „Bille 3“ ran. Dieser Wettkampf ging Unentschieden aus. Wir traten bei diesem Wettkampf mit einer durchschnittlichen Mannschaftsstärke von 1755 DWZ an. Bille hingegen trat nur mit einer durchschnittlichen Mannschaftsstärke von 1655 DWZ an. Demnach hätten wir also diesen Wettkampf gewinnen müssen! Schauen wir uns also die Einzelbegegnungen an. „Florian Severin“ verlor am ersten Brett gegen „Lothar Windt“. Dies geht angesichts der Unterlegenheit von knapp 200 DWZ-Punkten in Ordnung. Am Brett zwei gewann „Peter Cabelstroem“ gegen „Philipp Prasse“. „Roland Rittmeyer“ verlor am Dritten Brett gegen „Arthur Liebrecht“. Dies ging angesichts der überlegenheit von mehr als 150 DWZ-Punkten nicht in Ordnung und hätte gewonnen werden müssen. Am 4 Brett spielte „Rene Gralla“ gegen „Ulrich Peschke“ Untentschieden. Diese Partie ebenfalls gewonnen werden müssen. Fabian spielte am 5 Brett gegen „Christopher Deutschbein“ Unentschieden. Am 6 Brett spielte „Steven Meiniger“ gegen „Julian Roth“ ebenfalls Unentschieden. An beiden Bretter geht das Ergebnis in Ordnung. „Andre Ventura“ spielte am 7 Brett gegen „Alexander Indinger“ auch Unentschieden. Bei ihm geht dieses Ergebnis leider nicht in Ordnung. Am 8 Brett gewann „José Stiller“ gegen „Jonas Akrutat“. Damit hab ich mein Soll erfüllt.

In der 2 Runde spielten wir gegen „Marmstorf 2“. Dieser Wettkampf wurde verloren. Wir traten hier mit einer durchschnittlichen Mannschaftsstärke von 1709 an. „Marmstordf 2“ trat mit einer durchschnittlichen Mannschaftsstärke von 1798 DWZ-Punkten an. Damit kann man sagen, dass das Ergebnis in Ordnung geht.

Beim 3 Wettkampf trafen wir auf „SKJE 3“. Dieser Wettkampf wurde ebenfalls verloren.