OXID Metadata-Konfiguration

OXID EE bis Version 5.0.11 kann bereits in der Datenbank gespeicherte Konfigurationen nicht updaten.

In meinem konkreten Fall hat es mich heute etwas Zeit gekostet, um festzustellen, dass die in der Metadata gesetzten Einstellungen Initial nicht korrekt waren.

Das an sich, ist nicht schlimm. Sowas passiert. Manchmal ist es nur ein Buchstabendreher. Wenn man dies jedoch erst merkt, nachdem man das Modul über das Backend aktiviert hat, ist es leider zu spät. Die falschen Konfigurationen haben sich dann nämlich schon in die Datenbank festgeschrieben.

Das deaktivieren und anschließende aktivieren schafft leider auch keine Abhilfe, da OXID die Konfigurationen nach dem deaktivieren nur deaktiviert, nicht aber löscht. Das führt wiederum dazu, dass neu gesetzte Konfigurationen in der Metadata, nicht mehr den weg in die Datenbank und damit zum OXID Backend findet. Und man wundert sich warum die ergänzten Einstellungsmöglichkeiten nicht sichtbar sind.

Sofern man direkten Zugriff auf die Datenbank hat, ist dies alles kein Problem. Wenn man dies jedoch nicht hat, kann das schon recht ärgerlich sein.